Und hier geht's zurück zum Figurenland - Seiffen - Blog

Freitag, 13. Juli 2018

Die Sache mit dem Krippenplatz

Man hatte mich ja vorgewarnt, dass es mit einem passenden Krippen-platz für Schnucki schwierig werden könnte. In vielen großen Städten herrscht derzeit chronischer Platz-mangel und so hatten wir bereits eine Woche nach Schnuckis Geburt einen Platz beantragt. Da ich noch in Ausbildung bin, möchte ich nach einem Jahr Elternzeit wieder einsteigen und Schnucki soll mit reichlich einem Jahr in die Krippe gehen. Das wäre dann ab Januar 2019.

Monat für Monat ging ins Land und wir hörten nichts, bis plötzlich vor ein paar Wochen ein Schreiben ins Haus flatterte: „Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir Ihnen derzeit keinen Platz für Ihre Tochter anbieten können.“ Na prima. Da war der Bescheid, nur leider negativ. Für uns begann die Suche nach Alternativen: Eine Tagesmutti? Genug in der Nähe gab es jedenfalls, aber da wir auch nicht Irgendjemanden Schnucki anvertrauen wollten, sondern schon einige Ansprüche haben, war die richtige für uns nicht dabei.
Ein freier Träger? Auch da gibt es wirklich schöne Krippen in der Umgebung, aber die Warteliste war bei allen bei Sommer 2019.
Überbrücken der Zeit mit Hilfe von Freunden und Omas? Das schien uns die einzige Möglichkeit und so wurden schon einige Anrufe bei Verwandten und Freunden getätigt, um einen eigenen Betreuungsplan aufzustellen.

Doch dann kam plötzlich alles anders. Am Montag flatterte ein unscheinbarer Brief ins Haus. Fast wäre er uns zwischen verschiedener Werbung gar nicht aufgefallen. Der Inhalt war jedoch grandios:

“Sehr geehrte Familie,
leider können wir Ihren derzeitigen Wünschen zur Aufnahme Ihres Kindes aus Kapazitätsgründen nicht entsprechen. Nach Prüfung alternativer Aufnahmemöglichkeiten hat sich aber ein Platz ab Mitte Dezember 2018 ergeben.“

Jackpot! Wir haben einen Platz und nicht irgendeinen, sondern einen in einer unserer Wunschkrippen genau 2 Minuten Fußweg von unserer Haustür entfernt. Heute haben wir nach einer gefühlten Odyssee und unzähligen Anrufen bei verschiedensten Leuten den Vertrag unterschrieben. Wir sind unendlich erleichtert, dass wir diesen Platz haben. Gott sei Dank.

Keine Kommentare:

Kommentar posten